270523 23276 30

Meetup mit Herrn Hilkenbach

An einem heißen Junitag weilte ich erneut zur Recherche im Industriesalon und Frau Reumschüssel erwähnte Herrn Hilkenbach als „die beste Quelle“, wenn es um den „Bullen“ geht. Also wollte ich diese Quelle treffen und mir das Material anschauen. Das war gar nicht so einfach, denn zwar ist Herr Hilkenbach eine Instanz, wenn es sich um die BVG und das Verkehrswesen in Berlin handelt, Autor mehrerer Bücher und Artikel aber schon in der älteren Generation und es war keine Website mit Emailadresse o.ä..vorhanden.
Ich griff also zum guten alten Brief und nach ein paar Wochen Wartezeit meldete sich Herr Hilkenbach. Vorigen Freitag (09.08) war nun das Meetup vor Ort. Über 100 Objekte konnte ich sichten und ein mehr als spannendes Gespräch führen. Neben den Geschichten und Informationen zum „Bullen“ hatte er auch zu anderen Themen viel Spannendes zu erzählen. Als Moderator des RIAS und als Interessierter am öffentlichem Nahverkehr, nicht nur Berlins, gab es viele kleine Storys zu erzählen – u.a. wie er als Westberliner 1960 mit einer Ostberliner Reisegruppe China und Shanghai besuchte und natürlich gab es viele interessante Zeitzeugnisse zu bestaunen. De Zeit verging wie von selbst und ich bin sehr dankbar für das Material und die Zeit, die er für mich aufgewendet hat.
Das Material ist für mich unschätzbar und umfasst einen umfangreichen Zeitraum, der mit einer Veröffentlichung der BVG von 1929 beginnt und bis zu Artikeln des Endes der Industriebahn in Schöneweide reicht. Sicher wird dies nicht das letzte Meeting mit Ihm gewesen sein.
Ein Foto für den Artikel kann ich noch nicht zeigen, es müssen vorab die Zustimmungen der Fotoautoren eingeholt werden.
Stattdessen zeigen ich Euch den neuesten Zugang auf der Miniatur Industriebahn, den Werkswagen der KWO von Karsei mit KWO Kabeltrommeln als Ladegut.
Diesen stelle ich Euch in einem seperaten Beitrag vor. (Foto Produktfoto KARSEI Modellbahnen)

Leave a Reply